Tipps für Einsteiger

 

Sicher in der Gruppe fahren, das ist besonders für die Reinschnupperer und Einsteiger der 21er-WOCHENKURIER-Schnupperrunde und des 42-km Dresdner Rennens ein wichtiges Thema. Wer im Peloton fährt, muss steuern, vorausschauend und verantwortungsvoll fahren. Grundregeln sind: Miteinander, Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme und natürlich Kommunikation. Kommunikation ist alles bei einem Radrennen. Deshalb sollte Jedermann und Jederrau die Kommunikation beherrschen.

Wer vorne fährt, hat freie Sicht auf die Strecke, deshalb an der Spitze frühzeitig und sehr deutlich mit Zeichengeben beginnen und nach hinten weitergeben, damit die Mitstreiter auch rechtzeitig informiert sind. Aber die Sicherheit darf dabei nicht gefährdet werden. Und natürlich gilt auch die verbale Verständigung untereinander während des Rennens.

Und wer von Euch leider nicht bei unseren geführten Trainingsausfahrten und sich wertvolle Tipps bei unserem Guideteam Picardellics Velo Team Dresden abholen konnte, hier ein paar wichtige Tipps von uns.

Wichtige Handzeichen

Hand heben - Achtung! Bremsbereit bzw. Anhalten. - Bei einer Gefahr ist die komplette Hand deutlich nach oben zu halten. Aber: der ausgestrecke Arm nach oben bedeutet nicht immer automatisch "Vollbremsung", kann auch "nur" bremsbereite" bedeuten.

Handzeichen über Kopf - Richtungswechsel! - Einfach mit dem Finger über dem Kopf die jeweilige Richtung anzeigen, in die abgebogen wird.

Arm nach links oder rechts ausstrecken - Abbiegen.

Hand hinter/auf dem Rücken weg vom Hindernis winken - größeres, stehendes Hindernis umfahren! - Bei Gefahr von rechts, beispielsweise durch ein parkendes Auto oder auch beim Überholen langsamer Radfahrer, wird die rechte Hand auf den Rücken getan und man winkt die nachfolgendenden Fahrer nach rechts rüber.

Ausgestreckter Arm und Finger zum Boden (rechts oder links) zeigen - Hindernis auf der Strecke (re/li)! - bspw. Fahrbahnverschmutzung, Unebenheiten, Poller, Kanten.

Gestreckter Arm und flache Hand in Richtung Boden - großes Hindernis am Boden! - bspw. Schläglöcher, Kanaldeckel. 

Zeigefinger hinter dem Rücken schwenken - waagerechtes Hindernis! - bspw. Bahnschienen, größere Äste

Nach oben gestrecker Arm, ein Finger oder zwei Finger - Engpass, Einer- oder Zweierreihe bilden.

Hand Schiebebewegung oder Finger hinter dem Rücken schnipsen - Abstand fordern! oder Ruf: Achtung, mehr Abstand.

Einige der Handzeichen gibt es auch visuell im www, deshalb empfehlen wir Euch folgende Links:

http://www.fahrradblog.de/sicherheit/wichtige-handzeichen-fuer-radfahrer-in-der-gruppe-zeichensprache/

http://www.roadbike.de/know-how/fahrtechnik/die-wichtigsten-gesten-und-signale-beim-gruppenfahren.302143.9.htm

 

Weitere Infos

Aufnahme von Verpflegung während des Rennens: den Griff zur Rennflasche oder zum Riegel solltest Du aus dem FF beherrschen (am Rad, Trikottasche), denn der Blick sollte immemr auf die Strecke gerichet sein. Bitte keine leeren Flaschen und Verpackungen wegwerfen. Ggfs. Riegel schon vorher öffnen.

Fahrposition im Feld: Wechsle nicht ständig Deine Position im Feld, versuche Deine Position zu halten, fortwährendes Wechseln bringt Unruhe und ist zudem noch gefährlich. Ausnahme: bei Lücken im Feld sind diese zu schließen.

 

Foto: sportograf


auf Facebook teilen


auf Facebook teilen